Version AR


Contattaci per un preventivo.

Beschreibung

Die Fertigung der Anlage ist aus Aluminiumzink, geeignet zur Installierung im Freien.
Die Anpassung an den Firmengebrauch basiert auf dem Prinzip des “Wärmeschocks mit Einweichen/Homogenisierung”, unter Ausschluss von Luft, um die Bewegung der inneren Feuchtigkeit von Korn zum Außenbereich zu fördern.
Die Anlage besteht aus einem Sockel mit Sammeltrichter und pneumatischer Auffangbank, Behälter mit doppelkegeliger Ummantelung, die Masse und Gleichmäßigkeit der Luft auf der gesamten Trockenoberfläche garantieren, Produktauffangbehälter zur Homogenisierung und Luftgeneratorgruppe mit Dieselbrenner oder Direktgasbrenner.
Die eignet sich zur Behandlung von allen Getreidesorten und Ölsaaten und Reis durch einfache Angleichung der Trockentemperatur.
Vorgesehene Arbeitsweise mit Zentrifugalgebläse zur Ansaugung, was die Möglichkeit bietet, bei Bedarf einen Abscheider zum Staubausstoß anzubringen.
Der automatische Arbeitsablauf wird durch das elektrische Steuerpult kontrolliert. Er teilt sich in Beladung, Trocknung, Abkühlung und Entladung.
Die Temperatur wird mit einem Wärmeregler mit zwei Stufen kontrolliert, so, dass man neben dem Brenner auch automatisch die Endfeuchte und Abkühlung einstellen kann, ohne dass der Bediener eingreifen muss.
Der Einsatz des Anlagenbedieners beschränkt sich auf Be- und Entladearbeiten, die im Durchschnitt drei Mal am Tag anfallen.
Das System zeichnet sich durch optimale Wärmenutzung aus, die etwa 800 Kcal/kg verdampften H2Os beträgt.
Tägliche Arbeitsleistung von 50 bis 150 t/Tag.